Aktuelles

          • Heimatwoche der 1. Klassen

            Die Heimatwoche 2022


            Vom 30.5. bis zum 2.6. 2022 waren die 42 Erstklässler unserer Schule im Tiroler Unterland unterwegs. 


            Am Montag sind wir zuerst ganz normal zur Schule gefahren. Später, um ca. 7:40 Uhr, kam ein Bus und wir fuhren nach Innsbruck. Nach einer kurzen Jausenpause gingen wir in die Hofburg, wir hatten eine

            Führung gebucht. Nach einer kurzen Freizeit begaben wir uns mit der Hungerburgbahn zum Alpenzoo und in der Maria-Theresien-Straße

            aßen wir ein Eis.


            Der Dienstag war zu Beginn gleich wie der Montag, mit dem Bus zur Schule, aber dann ging‘s nach Kramsach. Und ganz genau ins Museum Tiroler Bauernhöfe. Dort war der coolste Vormittag der ganzen Woche. Auch ein Hof aus der Wildschönau war dort, der “Gwiggenhof “.  Das war's noch nicht, wir gingen zu Fuß zum Reintaler See. Fußball, Schwimmen und vieles mehr machten wir dort.


            Am Mittwoch gingen wir zum Jahrgangsgottesdienst in der Antoniuskapelle. Später im Tirolerhof haben wir gut gefrühstückt.

            Mit Frau Hechensteiner, unserer Religionslehrerin, bastelten wir ein kleines Herz. Und wir spielten Tischtennis. Es war ein sehr toller Tag.


            Am Donnerstag fuhren wir nach Kufstein, dort gingen wir auf die Festung. Wir hatten eine coole Führung. Wir lernten viel über Kaiser Maximilian und Hauptmann Pienzenauer. Viele Kanonen standen auf der Burg.


            Auch der Freitag war interessant. Wir gingen zu Fuß zum Zauberwinkel in den Wald, dort hatten wir ein Treffen mit Natopia geplant. Wir trafen uns mit den Leuten von diesem Verein, es waren drei Waldprofis. In kleinen Teams machten wir Referate.


            Das war die Heimatwoche! 


            Autor: ein Schüler aus der ersten Klasse


          • Vorspielabend der 3M

            Am Freitag den 20. Mai durften wir endlich unseren Vorspielabend gestalten.

            In der Musikwoche, eine Woche zuvor, hatten wir drei Stücke, zwei Lieder und einen Tanz einstudiert. Außerdem hatten wir Kazoos gebastelt, mit denen wir den Einzug gestalteten.

            Mit der Klasse spielten wir den „Cup-Song“, „Ghost Busters“ und „Wer hat an der Uhr gedreht“.

             Gesungen haben wir „This is me“ und „We will rock you“.

            In der Zwischenzeit spielten die Instrumental- und Ensemblegruppen viele spannende und schöne Stücke.

            Als Zugabe tanzten wir zum Song „The Greatest Show“ eine Choreografie. 

            Es war ein sehr gelungener Vorspielabend. Wir freuen uns sehr, dass zahlreiche Zuschauer zu unserem Vorspielabend erschienen sind.

            Danke an unsere KV’s, Lehrer und allen Mitwirkenden.

            Die 3M freut sich auf den nächsten und hofft, dass wieder viele Zuschauer kommen.

             

            Elena und Lisa, 3M

             

          • Kirchturmbesuch

            Bereits zur Tradition geworden ist für die 4. Klassen zum Ende des Schuljahres hin die Besichtigung des Kirchturms.

            Über steile Stiegen ging es letzte Woche hinauf bis zu den Glocken und so mancher Schüler war froh, als er wieder heil unten angekommen war. Mesner Konrad, der mit uns hinaufgestiegen ist, wusste viel Interessantes zu berichten und die Schüler folgten mit großer Aufmerksamkeit seinen Ausführungen.

            Ein herzliches Dankeschön an ihn sagt die Klasse 4M, Helga Gföller und RL Hechensteiner.

             

             

          • Berufsfestival Kufstein

            Toller Tag für die 3. Klassen beim Berufsfestival der WKO Kufstein 

            22.Juni 2022:

            Es wurde gemauert, gebohrt, geschraubt, gesägt, frisiert...........

            Die SchülerInnen durften an 16 Stationen allerhand ausprobieren, bekamen gute Tipps für die berufliche Zukunft  und hatten Spaß am Tun. 

          • „Göttin Diana siegte über Wilhelm Tell“

            Nach vielen Monaten mit eingeschränktem Sportunterricht ist es nun wieder möglich sich frei zu bewegen und auch neue Sportarten auszuprobieren.

            So nützten unsere Zweit- und DrittklasslerInnen das Angebot des Bogensportclub Wörgl, den Umgang mit Pfeil und Bogen zu erschnuppern. Obmann Reinhard Mösinger konnte mit seinen beiden Kollegen Georg Hollaus und Rudi Hausberger große Begeisterung wecken und einige Talente ausfindig machen. Weitere Angebote finden sich auf der vereinseigenen homepage.


          • Es lebe der Sport

            Sportwoche in Zell am See / 30.5.-3.6./ 2a und 2m

            Unsere Sportwoche war wirklich legendär. An diese fünf Tage werden wir uns noch lange erinnern. Vier Sportarten waren zur Auswahl: Tennis, Klettern, Tanzen und Volleyball. Täglich stürzten wir uns drei Stunden voller Elan in die ausgewählten Sportarten und in unserer Freizeit haben wir den großen Pool, die Trampolinanlage den Motorikpark und vieles mehr genossen. Am Donnerstagabend folgte das Highlight - ein Discoabend mit eigenem DJ und cooler Musik. Obwohl wir am liebsten das restliche Schuljahr in Zell am See verbracht hätten, stand am Freitag die Abreise an. Am Weg nach Hause besuchten wir noch die Eisriesenwelt in Werfen - eiskalt und cool.  ,, Mia wean ins imma a de leiwande Woch erinnern.’’

            Die Schüler/innen der 2a und 2m.

          • Für jeden Jahrgang eine ganz besondere Feier

            In diesem Schuljahr klappte es endlich wieder, dass jeder Jahrgang seine ganz besondere Feier erleben durfte.

            Die beiden 3. Klassen hatten bereits im März ihren „Jahrgangsgottesdienst“.

            Am 6.5. waren dann die 2. Klassen dran. Sie gestalteten zum Thema „Maria, Mutter aller Menschen“ einen sehr gelungenen Gottesdienst, der sowohl musikalisch wie auch textlich sehr berührend war. Im Anschluss gab es wieder eine kleine Agape mit feinen Köstlichkeiten, die von Zuhause mitgebracht wurden. Das Basteln eines „Fingerrosenkranzes“, der auch von unserem Herrn Pfarrer gesegnet wurde, rundete die gemeinsamen Stunden ab.

            In der Heimatwoche der 1. Klassen gehörte der Mittwoch ganz dem Programm rund um den „Jahrgangsgottesdienst“. Zuerst wurde gemeinsam in der „Antoniuskapelle“ zum Thema: „Feuer und Flamme, in ein paar Tagen feiern wir Pfingsten“ eine einfühlsame Messe gefeiert. Anschließend ging es zum „Tirolerhof“ zu einem tollen Frühstück und eine kleine Bastelarbeit durfte natürlich auch nicht fehlen. Bei sonnigem Wetter spielten die Schüler/innen draußen noch Tischtennis, Gemeinschaftsspiele, bis es dann um 12.30 Uhr wieder nach Hause ging.

            Eine „Almmesse“ gab es für die 4. Klassen letzten Freitag. Bei herrlichem Wetter ging es mit der Bummelbahn zur „Schönanger-Kapelle“, wo unser Herr Pfarrer Rauchenschwandtner unter freiem Himmel die Messe zelebrierte. Ganz besonders wurde dabei auch Mathias Hausberger eingeschlossen, ehemaliger Schüler der 4A Klasse, der am 12.12.2019 bei einem tragischen Unfall sein Leben verlor.

            Zum Schluss noch ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen dieser ganz besonderen Feiern beigetragen haben, damit sie hoffentlich noch lange in guter Erinnerung bleiben.

            RL Regina Hechensteiner

          • Musikwoche 3M

            Vom 9.5.22 bis 13.5.22 war unsere Klasse 3M auf Musikwoche. Wir hatten eine sehr musikalische Woche und wurden von unseren Lehrern Teresa Klingler, Christopher Wilhelm und Sarah Schroll begleitet.

            Am Montag machten wir uns voller Vorfreude auf den Weg und kamen zu Mittag im Seehof oberhalb von Innsbruck an. Wir musizierten jeden Tag sehr fleißig und hatten auch sonst jede Menge Programm.

            Am Dienstag hatten wir eine spannende Führung im Audioversum und mussten anschließend bei einer Stadtrallye Informationen zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Stadt herausfinden. Danach hatten wir Freizeit in der Stadt, die von vielen für eine Shopping-Tour genutzt wurde. Am Abend sind wir auf ein Konzert in der Music-Hall gegangen, dort spielte man viele große Musical Hits, von den 70ern bis heute war alles dabei.

            Am Mittwoch waren wir ebenfalls in Innsbruck wo wir das beeindruckende Landestheater hinter den Kulissen kennenlernen durften.

            Der Donnerstag stand ganz im Zeichen von Proben.

            Die Abende verbrachten wir bei schönem Wetter draußen und haben Tischtennis oder andere Spiele gespielt, gemeinsam Lieder gesungen und noch vieles mehr.

            Wir lernten in der Musikwoche insgesamt 3 neue instrumentale Stücke, 2 neue Gesangstücke und einen neuen Tanz, die wir alle an unserem Vorspielabend aufführten.

            Es war für uns alle eine sehr gelungene Woche mit vielen lustigen Momenten. Danke an alle Mitwirkenden, dass sie diese Woche so schön gestaltet haben. Danke auch an das Bildungshaus Seehof für die tolle Verpflegung.

            Magdalena Eder, 3M

          • BO-Woche

            Vom 30.5.22-2.6.22 waren die dritten Klassen auf Berufsorientierungswoche, in der sie viele neue Berufe kennenlernen durften.

            Am Montag besuchten die SchülerInnen jeweils zwei Betriebe, in denen sie sich einen Einblick in die Arbeitswelt verschaffen konnten. 

            Am Dienstag besuchte jede Gruppe ein anderes Hotel. Dort bekamen die SchülerInnen ein Mittagessen. 

            Am Mittwoch und am Donnerstag konnten die DrittklasslerInnen alleine bei einem Betrieb schnuppern. 

            Am Freitag wurden alle Informationen und Eindrücke in Form von Referaten und Plakaten verarbeitet.

            Wir bedanken uns bei den “Schnupperbetrieben”, den Wildschönauer Betrieben: hoferdigital Oberau, EP Klingler, Klingler Installationen, Sparkasse Oberau, Raika Oberau, Spar Oberau, Elektro Stadler, Tischlerei Gwiggner, Backstube Oberau, Installationen Hofer und den Hotels:  Hotel Tirolerhof, Hotel Talhof, Hotel Wastlhof, Hotel Schneeberger, Hotel Platzl, Hotel Almhof Thierbach!

             

            Hier ein Erfahrungsbericht eines Schülers: 

            Am Montag durften wir die Tischlerei Gwiggner besichtigen. Am Anfang haben wir gehobelt und danach ein paar Löcher gebohrt. Der Chef der Firma hat uns dann noch die Werkzeuge gezeigt, die sie für ihre Arbeit, wie z.B. die Schleifmaschine, brauchen. Zum Schluss haben wir noch gepresste Holzspäne und Nussschnecken bekommen.

            Am gleichen Tag besuchten wir die Firma Elektro Stadler und durften beim Löten zusehen und schauen, wie ein Stromkasten aufgebaut ist. Im Anschluss sahen wir uns noch einen Film an, in dem erklärt wurde, wie das Kraftwerk in Kundl funktioniert. Zum Schluss bekamen wir ein Geschenk und der Chef fuhr uns noch nach Hause.

          • Kommissarin X löst jeden Fall

            Die Theatergruppe der MMS Wildschönau hat ein besonderes Stück einstudiert:

            EINEN KRIMI

            Während einer Theatervorstellung passiert ein Mord.

            Wer hat den Mord begangen? Das ist die zentrale Frage.

            Kommissarin X und ihr Assistent Max vernehmen viele Verdächtige und wie zu erwarten war löst Kommissarin X auch diesen Fall!!!

             

            In den Rollen:

            Kommissarin X                        Magdalena Eder                    

            Assistent Max                         Ronja Witt                             

            Direktorin                               Leah Weißbacher

            Pathologin                              Leah Weißbacher

            Leiche                                     Sophia Silberberger

            Paula                                      Leah Weißbacher

            Renate                                    Sophia Huter

            Franz                                       Juna Madersbacher

            Sissi                                         Ena Neubauer

            Schwester der Leiche             Roos Ross

            Moderatorin                           Eva Marie Mayr

             

            Machen Sie sich selbst ein Bild von diesem Stück!               

            Steffi Holaus

             

          • Tiroler Burger

            Leckereien aus der Schulküche 

            Tiroler Burger mit Frau Seisl

            In unserem Unterrichtsfach Ernährung und Haushalt in der 1. Klasse, bereiteten wir in der Schulküche mit Frau Seisl Susanne, welche für das LFI an Schulen EH - Projekte anbietet (= Landwirtschaftliches Fortbildungsinstitut) einen Tiroler Burger zu.

            Nach einer kurzen Erklärung ging es auch schon an die Arbeit: das Burgerbrot, die Burger, drei verschiedene Soßen und verschiedene Gemüsearten mussten von uns zubereitet werden.

            Wir arbeiteten in verschiedenen Gruppen und hatten dabei viel Spaß.

            Nachdem wir mit den Arbeiten fertig waren, durften wir unsere Burger selber füllen. - Das Wasser lief uns schon im Mund zusammen. Dann genossen wir gemeinsam unsere leckere Mahlzeit mit erfrischendem Wasser am Tisch.

            Wir möchten uns bei Frau Seisl für dieses Projekt herzlich bedanken.


            Doro und Eva

          • Wienwoche 2022

            Programm

            Montag: Anreise mit dem Zug - Besichtigung Ringstraße, Rathaus, Parlament, Volksgarten, Heldenplatz, Hofburg, Michaelaplatz - Freizeit Innenstadt 

            Dienstag: Stephansdom, Timetravel, Donauturm, Musical Cats

            Mittwoch: Schloss Schönbrunn, Tierpark, Naschmarkt, Sezession, Mariahilferstraße (shoppen), Prater

            Donnerstag: Kahlenberg, Museum der Illusionen, Naturhistorisches Museum 

            Freitag: Haus des Meeres, Heimreise mit dem Zug 

             

             

          • Ins Schwarze getroffen …

            … haben wir Buben der 2A/M bei unserem Besuch im Vereinsheim der Schützengilde Wildschönau. Der Schießstand ist sehr modern eingerichtet. Tablet-Bildschirme zeigen die Zielscheibe und die erreichten Punkte an.
            Für das Schießen braucht man viel Geschicklichkeit, Ausdauer und auch Kraft. Als erstes konnte man nach ausführlicher Einführung von den netten Betreuern Manfred, Mike und Toni unbegrenzt probeschießen um ein Gefühl für das Schießen zu bekommt. Danach gab es zwei Wettbewerbe: beim ersten musste man eine 10-er Serie (Summe aller 10 Schüsse) schießen. Beim zweiten Wettbewerb zählte der beste 10-er. Zum Schluss bekam jeder noch eine Limo und es gab eine tolle Preisverteilung mit dem Obmann Martin Schellhorn. Schokomünzen und Ostereier wurden als Preise verteilt. Wir bedanken uns herzlich mit unserem Lehrer Herrn Holaus bei der Schützengilde für die spannende Sporteinheit.

            Andreas Hörbiger & Georg Holzer 2A

          • Mathe-Jubiläum „75.Schulübung“

            Ehrlich gesagt, wirklich viel „gerechnet“ haben wir ja nicht bei unserer Jubiläums-Schulübung 😉

            Aber zwischendurch einmal den Geist mit dem Körper an frischer Luft zu kombinieren darf ja sein!
            Die SchülerInnen der 2AM haben unseren - sehr gelungenen - Pausenraum zwischen Volks- und Mittelschule für ein „Mensch ärgere dich nicht“-Spiel in Kombination mit Bewegungsübungen bespielt. Ehrgeiz und Spaß haben sich bestens ergänzt. Wir sind schon gespannt, wie die 100.Mathe-Schulübung ausfällt.

          • Besuch am Bauernhof

            Am Donnerstag, den 28.04. ging es für die Schülerinnen und Schüler der 1M am Nachmittag in die Niederau. Genauer gesagt, auf den Hartlhof der Familie Eder. 

            Christine Eder lud die gesamte Klasse zu sich nach Hause auf ihren Hof ein. Passend zum Biologieunterricht, wo wir uns gerade mit Paarhufern beschäftigen, konnten die Kinder die verschiedenen Tiere auf dem Hof mit eigenen Augen betrachten. Besonders fasziniert waren sie von den Ziegen, welche sie sogar auf den Arm nehmen durften. Aber auch die kleinen Babykatzen, welche in der Küche in einer Box auf uns warteten, lösten große Begeisterung bei den Kindern aus. 

            Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Doch bevor wir die Jause in der Sonne genießen konnten, musste zuerst noch das Brot gebacken werden. Die Schülerinnen und Schüler durften den vorbereiteten Teig formen und mit verschiedenen Körnern bestreuen. Das noch warme und knusprige Brot frisch aus dem Backofen schmeckte ihnen besonders gut. Von der frischen Buttermilch, die uns Christine zum Probieren einschenkte, waren jedoch nicht alle Kinder so begeistert. Mir persönlich hat sie sehr gut geschmeckt, da sie nicht mit der Buttermilch aus dem Supermarkt zu vergleichen ist. 

            Nach diesem großartigen Erlebnis ging es erschöpft, aber glücklich mit dem Bus wieder zurück an die Schule. Diesen Biologieunterricht werden die Kinder sicherlich so bald nicht mehr vergessen. 

            Einen großen Dank an Christine Eder, die diesen Nachmittag ermöglicht hat! 

          • "We love Pancakes"

            Am Freitag vor den Osterferien haben einige Schüler/innen der 2. Klassen im Rahmen des E-Unterrichts American Pancakes mit verschiedenen Toppings zubereitet. Es hat viel Spaß gemacht und sehr gut geschmeckt!

            Wir wünschen allen Schüler/innen und der gesamten Schulgemeinschaft schöne Ostertage! 

          • Theaterworkshop

            Die Theatergruppe der MMS Wildschönau ist wieder fleißig am Proben. Ein neues Stück steht am Programm. 

            Die Schülerinnen sind schon fleißig dabei, die neuen Texte einzustudieren. 

            Es macht großen Spaß Theater zu spielen und in die verschiedensten Rollen zu schlüpfen. 

            Eine besonders gelungene Abwechslung war der Besuch von Schauspieler und Dozent Nik Neureiter aus Innsbruck. 

            Nik Neureiter studierte am Max Reinhardt-Seminar in Wien Schauspiel und war am Anfang seiner Karriere auf verschiedensten Theaterbühnen in Österreich und Deutschland zu sehen. In zahlreichen Fernsehserien (u.a. Der Bergdoktor und SOKO Kitzbühel) wirkte er ebenfalls mit. Von 2008 bis 2014 war er Mitglied im Ensemble des Stadttheaters Ingolstadt. 

            Nik Neureiter hat mit verschiedensten Übungen und Improvisationsspielen die Theaterstunden bereichert und zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.

            Wir würden uns über eine Fortsetzung im Herbst sehr freuen!!!

            Nik Neureiter mit den Schülerinnen Ena, Juna, Leah, Sophia H., Roos, Sophia S., Magdalena und Ronja in Aktion!

          • Gemeinsam feiern - Jahrgangsgottesdienst

            „Jahrgangsgottesdienst“ mit den 3. Klassen

             

            Endlich war ein gemeinsames Feiern wieder möglich. Unter dem Motto „Gemeinschaft, ein Geschenk“, zelebrierte unser Herr Pfarrer Mag. Paul Rauchenschwandtner letzten Freitag einen sehr stimmungsvollen Gottesdienst. Unsere Schüler/innen trugen mit einfühlsamen, musikalischen Stücken, Gesang und passendenden Texten sehr zum Gelingen bei.

            Im Anschluss gab es eine kleine Agape und alle durften sich an den leckeren Muffins, Waffeln, selbstgebackenen Broten, Marmeladen, Kakao und Säften stärken.

            In der dritten Unterrichtsstunde ging es in den Turnsaal, wo die Jugendlichen sich bei Kooperationsspielen Strategien überlegen mussten, wie sie mit ihrer Gruppe das Ziel erreichen können. Zum Renner wurde das „Karottenziehen“, welches schließlich öfter mit Begeisterung wiederholt wurde.

             

            Zum Schluss noch ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen dieser besonderen Stunden beigetragen haben.

             

            RL Hechensteiner